Skip to main content

Die Marcato Ampia 150 – Welche Vorteile besitzt sie ?

Marcato Ampia 150 Nun ist die Marcato Ampia 150 an der Reihe. Dies sich ähnelnden Nudelmaschinen, die Marcato Atlas 150 sowie die Imperia 20600, haben wir dir zuvor vorgestellt. Im Folgenden Bericht sollst du Fakten, Funktionen und unseren Erfahrungsbericht über die Herstellung der Nudeln mit der Marcato Ampia 150 erfahren, damit du diese mit anderen Pastamaschinen vergleichen kannst und für dich das beste Modell findest. Wenn du die Ampia 150 gekauft hast bzw. besitzt, hinterlasse doch unten einen Kommentar, wie du mit dieser Nudelmaschine zurecht kommst. Dies würde jedem weiterhelfen.

Unser Erfahrungsbericht zusammengefasst

Marcato Ampia 150Auch diese Maschine hat uns im Großen und Ganzen gut gefallen. Das Zubereiten der Nudeln verlief einwandfrei. Auch die Verarbeitung der Marcato Ampia 150 kann sich sehen lassen. Dies unterstreichen nochmal die 10 Jahre Hersteller-Garantie der Firma Marcato. Unserer Meinung nach war die Qualität der Nudeln bei der Marcato Atlas 150 bei den Tagliolini etwas besser. Allerdings waren das nur Nuancen. Schade ist, dass man bei der Ampia 150 die Aufsätze leider nicht demontieren kann.

Deswegen kann man nur drei Nudelsorten herstellen, und auch die Reinigung ist dadurch etwas schwieriger. Anzumerken ist noch, dass man an diese Nudelmaschine, wie bei vielen Marcato Nudelmaschinen, einen Motor montieren kann, der einem die Kurbelarbeit abnehmen kann. Alles in allem können wir sagen, dass diese Maschine gut für Leute ist, die Standard-Nudelsorten bzw. herkömmlichen Nudeln herstellen möchten. Denn diese kann man mit der Marcato Ampia 150 herstellen.


64,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Vor – und Nachteile der Marcato Ampia 150

Vorteile

  • 10 Jahre Garantie
  • 9 verschiedene Walzstufen
  • einfach zu bedienen 
  • angemessene Nudelteigverwertung
  • Aufsatz (abnehmbar)
  • Motor montierbar (muss zusätzlich gekauft werden)
  • stabil/gutes Material bzw. Verarbeitung 
  • schöne Nudelformen durch Aufsatz (Fettuccine und Tagliolini)

Nachteile

  • Aufsatz nicht abnehmbar 
  • keine Montagefunktion weiterer Aufsätze

Unser Bericht auf Youtube in Videoform

Technische Daten 

Kategorie Eintrag
Hersteller Marcato
Modell Ampia 150
Farbe silber
Typ manuelle Nudelmaschine
Gewicht 1,4 Kg
Aufsätze 3 verschiedene (Lasagne, Fettuccine, Tagliolini)

Anleitung und Inbetriebnahme

Marcato Ampia 150 Zunächst sollte man das gerät vollständig reinigen. Dazu benutzt man am besten ein leicht angefeuchtetes Tuch. Um die Walzen zu reinigen, nimmt man ein kleines Stück Nudelteig und walzt es durch. Dieses Stück Teig solltest du jedoch entfernen. Dann kannst du auch schon mit der eigentlichen Nudelzubereitung anfangen.

Zu Beginn stellst du den Regler auf 0 und nimmst dir ein kleines Stück Nudelteig, drückst es platt und walzt es durch. Nach jedem oder jedem zweiten Durchgang erhöhst du die Stufe bis dein Teig die perfekte Dicke hat. Dann kann man (muss man allerdings nicht) die Teigbahnen in 25 cm lange Bahnen schneiden, die man dann anschließend durch die Schneidwalzen laufen lässt. Wenn der Teig zu weich ist, kann es passieren, dass die walzen den Teig nicht schneiden können. Wenn der Nudelteig allerdings zu trocken ist, kann es sein, dass die Walzen den Teig nicht erfassen. Wenn die Nudeln nun geschnitten sind, sollte man sie, laut Marcato, für 2-4 Minuten kochen (bei getrockneter Pasta rund 4-6 Minuten). Die ganze Anleitung wird von Marcato in der Betriebsanleitung mit Hilfe von Bildern und Texten verdeutlicht.

Wartung und Pflege 

Die Wartung und Pflege ist bei der Marcato Ampia 150 ganz leicht. Mit der normalen Reinigung ist eigentlich schon alles getan. Wie wir die Reinigung vorgenommen haben, kannst du unten nachlesen. Eines können wir schon mal sagen: Vielen Dank Marcato für die Reinigungs-Funktion !

Zubehör

Wie bei vielen anderen Pastamaschinen wird auch bei der Marcato Ampia 150 das passende Zubehör mitgeliefert. Bei dieser Nudelmaschine beschränkt sich das Zubehör auf folgende Teile:

Schraubzwinge

Die Schraubzwinge wird benötigt, um das ganze Gerät am Tisch bzw. an einer Arbeitsplatte zu fixieren. Diese ist von besonderer Bedeutung, da bei einer wackelnden Maschine das Nudeln herstellen überhaupt kein Spaß macht. Bei der Marcato Ampia 150 hält die Schraubzwinge jedoch wunderbar am Tisch, sodass man sich keine Gedanken um ein mögliches Wackeln des Pastamakers machen muss.

Handkurbel

Auch die Handkurbel gehört zu jeder Pastamaschine, solange sie nicht elektrisch ist, dazu. Mit dieser lassen sich sowohl die Glattwalzen als auch die Schneidwalzen betätigen.

Aufsätze

Die Aufsätze sind hier fest an der Ampia 150 montiert. Leider lassen sich diese nicht abnehmen, weshalb man dadurch auch nur diese drei Nudelsorten herstellen kann. Allerdings besitzen die Formaufsätze, ebenfalls wie viele andere Marcato Nudelmaschinen, die bekannte Reinigungsfunktion.

Teig-Grundrezept

Das altbekannte Teig-Grundrezpt von Marcato besteht aus Mehl und Eiern. Idealerweise sollte man, laut Marcato, zur Hälfte Weichweizenmehl und zur Hälfte Hartweizenmhel benutzen. Zudem sollte man sich immer ein wenig Mehl bereithalten, um die Teigbahnen während des Walzens ein wenig mit Mehl zu bestreuen.


64,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Herstellung der Nudeln

Die Ampia Nudelmaschine macht es einem wirklich sehr leicht bei der Herstellung von Nudeln. sie ist eine manuelle Nuselmaschine, was einige Vorteile, jedoch auch einige Nachteile mit sich bringt. Die Marcato Ampia 150 ist aufgrund ihrer kompakten Einheit ohne abnehmbare Teigwalzen optimal für schnelles Nudelmachen geeignet.

 

Was ist bei der Auswahl des Teigs zu beachten?

Der Teig ist die Grundlage aller Nudeln und sollte somit auf keinen Fall an Qualität einsparen. Wenn du dich von ein paar Teigrezepten inspirieren lassen möchtest, dann schau dich gern unter dem Link am Anfang dieses Absatzes auf unserem Blog um und wir sind sicher, dass du etwas passendes für dich findest.

Wir empfehlen dir beim Hantieren mit dieser Maschine keinen speziellen Teig, da diese Maschine so flexibel in der Anwendung ist, sodass sich jeder gute Teig auch gut verarbeiten lässt.

Achte darauf, dass du passende Teigklumpen im Verhältniss zu deinen Endergebnissen verwendest. Die Maschine ist zwar nicht ganz so effektiv wie die Marcato Atlas 150, wir würden dir dennoch  empfehlen vorerst zu testen, welche Teigmenge ausgerollt welche Teigrolle ergibt, denn auch diese Maschine macht aus sehr wenig Teig eine sehr große Teigbahn.

Das Auswalzen des Teigs und was danach kommt

Hat man eine gute Grundlage erstellt um den Teig in Form zu bringen, bleibt es nur noch das einfachste bei Nudeln machen: Die Kurbel drehen! Hier gibt es nicht wirklich viel zu zu sagen, außer, dass man sich langsam in den Stufen der Walzen steigern sollte und nicht mehrere Stufen überspringen sollte, da sonst darunter die Teigqualität leidet. Es macht jedoch nichts, wenn man Vorhallen im unteren Bereich einzelne Stufen überspringt.

Mach die Teigbahnen nicht zu lang, weil es sonst später schwierig wird, die Nudeln aus zu langen Teigahnen in Form zu bringen. Hier gilt: weniger ist mehr. All das kannst du dir aber auch nochmal selbst in unserem Praxisvideo anschauen, in dem wir diese Maschine mal genau unter die Lupe genommen haben.

Wenn du den Teig in Form bringst, rechne damit, dass die ersten paar Zentimeter der Nudeln nicht zu verwerten sind. Das merken wir ja öfters in unseren Beträgen an, dass sollte jedoch kein Problem darstellen.  Ansonsten erklärt sich bei der Herstelung der Nudeln alles von selbst und es empfiehlt sich außerdem einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen, wo genauere Details zu dem Vorgang und zu der Herstellung der Nudeln angegeben ist. aber auch sonst lohnt es sich ab und an mal einen Blick in das Beiheft zu werfen um das volle Funktionsspektrum der Maschine nutzend zu können.

 

Nudelsorten, die man mit der Marcato Ampia 150 herstellen kann

Die Nudelsorten-Herstellung ist bei der Marcato Ampia 150 auf drei Sorten beschränkt. Wie auch schon oben erwähnt kann man leider keine anderen Nudelformaufsätze an die Ampia 150 montieren, um weitere Nudelsorten herzustellen. Allerdings lassen sich die folgenden Nudelsorten sehr gut herstellen:

  • Lasagne: Die altbekannte Lasagne besteht theoretisch nur aus den Teigbahnen, die man mit den Glattwalzen herstellen kann. Hierbei kann man jedoch noch zwischen der Dicke des Nudelteigs variieren, um für sich die perfekte Dicke zu finden. Auch die Breite kann selbstverständlich mit Hilfe eines Pastabikes oder eines Messers individuell gestaltet werden. Je nachdem wie breit und lang deine Backform ist.
  • Tagliolini: Die Taglioni gehört bei Marcato zu den Standard-Nudelformen, die man mit klassischen, manuellen Pastamaschinen herstellen kann. Diese sind rund zwei bis drei Milimeter breit und lassen sich zu leichten und hellen Soßen sehr gut servieren.
  • Fettuccine: Auch die Fettuccine gehören bei Marcato zu den Standard-Nudelsorten der klassischen, manuellen Maschinen. Diese Nudelform, welche auch als Bandnudeln bekannt sind, haben eine Breite von bis zu einem Zentimeter. Fettuccine sind unser Favorit wenn es um das Herstellen von bunten Nudeln geht. Diese sehen unserer Meinung nach sehr schön aus, wenn man sie mit einer leckeren Soße serviert. Auch für Kinder sind farbige Nudeln immer etwas besonderes. Wie ihr auch wahrscheinlich schon beim Punkt „Herstellung der Nudeln“ gelesen habt, lassen sich die Fettuccine mit der Marcato Ampia 150 hervorragend herstellen.


64,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Reinigung 

Marcato Reinigung Die Reinigung wird in der Gebrauchs- und Wartungsanleitung mit Hilfe von Bildern erklärt. Nach der Herstellung der Nudeln muss man die Marcato Ampia 150 selbstverständlich säubern, um sie anschließend in den Schrank zurückstellen zu können. Allerdings muss man bei der Reinigung von Nudelmaschinen, besonders bei der Reinigung von manuellen Geräten, einige Dinge beachten.

Zunächst haben wir ein trockenes Tuch sowie einen Pinsel genommen, und die Mehl bzw. Nudelteigreste von der Marcato Ampia 150 entfernt. Wichtig hierbei ist, dass man bei der ganzen Reinigung kein Wasser oder Spülmittel verwendet. Dies kann nämlich bleibende mit sich ziehen. Denn durch Wasser und/oder Spülmittel wird die Schicht auf den Walzen der Pastamaschinen angegriffen, wodurch die Nudelzubereitung bei den nächsten Malen nicht mehr hundertprozentig funktioniert. Deshalb empfehlen wir auch nur trockene Tücher oder Pinsel zu benutzen.

Wenn es zur Reinigung der Schneidwalzen kommt kann man zu anderen Hilfsmitteln greifen. Hier bei der Marcato Ampia 150 lassen sich die Stäbe rund um die Walzen demontieren, sodass man besser an die jeweiligen Walzen herankommt, um diese dann von den Nudelteigresten zu entfernen. Diese Reinigungsfunktion funktioniert bei der Ampia 150 auch gut. Allerdings ist es schade, dass man die ganze Nudelmaschine auf den Kopf stellen muss, um die Walzen zu reinigen. Bei anderen Maschinen kann man ganz einfach die Aufsätze abnehmen und diese anschließend reinigen. Wenn man mit dem Pinsel oder dem Tuch hierbei nicht alles herausbekommt, sollte man sich einen spitzen Gegenstand, am besten einen dünnen Holzstab, zur Hand nehmen und damit ganz vorsichtig die letzten Teigreste aus den Schneidwalzen entfernen. Wir können also sagen, dass man durch die Demontage-Funktion die Maschine gut reinigen kann. Allerdings ist es etwas umständlich das ganze Gerät auf den Kopf zu stellen.

Fazit und unsere Erfahrungen

erfahrungsbericht zur marcato ampia 150Zusammenfassend können wir sagen, dass die Marcato Ampia 150 beim Nudeln machen einen soliden Job gemacht hat, obwohl uns bei der Herstellung der Nudeln die Marcato Atlas 150 besser gefällt. Die Verarbeitung des Materials ist sehr gut. Das verdeutlicht nochmal die 10 Jahre Hersteller-Garantie von Marcato. Darüber hinaus lässt sich sagen, dass die Reinigung der Ampia 150 sehr gut funktioniert hat. Allerdings wäre es wahrscheinlich einfacher gewesen, wenn man die Aufsätze hätte entfernen können.

Apropos Aufsätze: Leider kann man keine weiteren Aufsätze montieren, um weitere Nudelsorten anzufertigen. Jedoch lässt sich der Atlasmotor an diese Nudelmaschine anbringen, falls man sich die Kurbelarbeit mit der Handkurbel abnehmen lassen möchte. Unserer Meinung nach ist das aber nicht nötig, solange man nicht zu viele Nudeln zubereiten muss. Insgesamt würden wir sagen, dass die Marcato Ampia 150 für Leute geeignet ist, die die herkömmlichen Standard-Nudelsorten herstellen möchten. Preislich gesehen, befindet sich die Ampia 150, über dem Niveau des Bruder-Modells Marcato Atlas150. Vom Preis-Leistungs-Niveau würden wir daher dazu raten, die Atlas 150 zu kaufen. Es sei denn du bist mit diesen einfachen Nudelsorten zufrieden und hast auch in der Zukunft nicht vor andere Nudelsorten herzustellen.


64,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*