Skip to main content

Pasta selber machen mit Maschine

Pasta selber machen mit Maschine – erleichternde Arbeit mit dem richtigen Werkzeug

Pasta selber machen mit MaschineVermutlich stehst auch du gerade vor Herausforderung, dass du selbst Nudeln machen möchtest und auch eventuell eine Maschine zum Nudeln machen zur Verfügung hast, du jedoch nicht weißt, wie man Pasta selber machen mit Maschine in Angriff nehmen soll. Genau deswegen schreiben wir diesen Beitrag, sodass du nach dem Lesen alles wissen musst, was du zu diesem Thema brauchst.

Zu Beginn ist zu sagen, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt Pasta mit einer Maschine herzustellen. Es gibt folgende Varianten: mechanische Nudelmaschinen und elektrische Nudelmaschinen. Infos zu den einzelnen Maschinen findest du, wenn du auf die Links klickst. Aber zurück zum Grundlegenden:

Was braucht es um Pasta selber mit der Maschine zu machen?

Das Prinzip ist bei allen Maschinen recht simpel: Man fertigt Teig an, den man anschließend der Maschine zum Verarbeiten gibt. Dies kann in unterschiedlichsten Variationen erfolgen. Bei elektrischen Nudelmaschinen geschieht die Formung des Nudelteigs vollautomatisch. Das Pasta selber machen mit Maschinen aus dem herkömmlichen Bereich (mechanische Nudelmaschinen) funktioniert per Hand: meist per Drehung einer Kurbel. Aber beide Varianten setzen das anfertigen eines Nudelteigs voraus, um ihn überhaupt in Form zu bringen.

Pasta selber machen mit Maschine kann so einfach sein !


Der Teig – das Wichtigste beim Pasta selber machen mit Maschine

Der Teig ist die Grundlage und der Bestandteil jeder einzelnen Nudel von deinem Gericht. Somit sollte hier besonders aufmerksam gehandelt werden. Es gibt verschiedene Wege einen guten Teig anzufertigen.

Pasta selber machen mit MaschineEs ist wichtig, dass der Teig sich gut ausrollen lässt. Vor allem bei mechanischen Maschinen ist es wichtig, dass der Teig, der gerollt werden soll, nicht zu breit ist. Ist dieser zu breit, besteht Gefahr, dass er an den Rändern der Walze der Nudelmaschine hängen bleibt und er verzieht die komplette Form des eigentlichen „Fladen“. Somit lautet unser Tipp: Sei achtsam mit der Breite deines Teigs, den du durch die Walze drehen möchtest, da er bei zu großer Breite an den Rändern der Nudelmaschine hängen bleiben kann.

Doch damit ist das Pasta selber machen mit einer Maschine im mechanischen Bereich noch nicht getan. Egal welches Rezept du für deinen Teig nimmst, er sollte auf keinen Fall klebrig sein, beziehungsweise so klebrig, dass Probleme beim Walzen durch die Maschine auftreten bzw. der Teig in den Aufsätzen hängenbleibt. Denn dann kannst du Probleme beim Reinigen bekommen. Als gute Grundempfehlung lässt sich hier aussprechen: Einen guten Teig macht immer die Grundlage Eier und Mehl aus und ein mäßiges vermischen dieser Zutaten. Da solltest du aber nochmal genauer bei unseren Nudelteigrezepten nachschauen.

Einen guten Teig erkennt man am Ende daran, dass er recht flexibel, nicht zu trocken und nicht zu feucht, glatt und geschmeidig ist. (bei speziellen Vorlieben, kann dies natürlich variieren).


Pasta selber machen mit Maschine – Die Auswahl der Maschine 

Die Auswahl einer Maschine zum Pasta selber machen mit Maschine ist selbstverständlich extrem groß. Natürlich ist es davon abhängig wie oft du Nudeln machst beziehungsweise welches Budget du zur Verfügung hast. Als Anfänger können wir dir empfehlen, eine mechanische Nudelmaschine zu kaufen, da diese meist vom Preis-Leistungs-Verhältnis und Nutzen optimal ist. Mit dieser lässt sich ausgezeichnet Nudeln herstellen.

Solltest du nahezu täglich Nudeln machen, dann empfehlen wir dir natürlich eine elektrischen Maschine, da diese mehr oder weniger vollautomatisch Nudeln produziert und keine aktive menschliche Arbeit benötigt um Nudeln zu produzieren.


123
Imperia Nudelmaschine manuelle Nudelmaschine SMV Marcato Teigmaschine Ampia 150 - manuelle Nudelmaschine Philips HR2355/12 Pastamaker Aufsätze vollautomatische Nudelmaschine
Modell Imperia 20600SMV Marcato Teigmaschine Ampia 150Philips HR2355/12 Pastamaker (DE Version), Automatisches Mischen, Kneten und Ausgeben, 200 W, 4 Aufsätze, champagnerfarben
Preis

48,92 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

68,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

184,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf Amazon *Zum Angebot auf Amazon *Zum Angebot auf Amazon *


Du entscheidest also für dich was für dich am besten passt. Hier noch ein paar Tipps für Anfänger bis Fortgeschrittene:

  • Beim Reinigen der Nudelmaschine, nachdem man selber Pasta gemacht hat, ist auf die Art der Reinigung zu achten – achte beim Kauf einer Nudelmaschine immer darauf, dass die sich auch gut reinigen lässt
  • Schau dir vorher an, welche Aufsätze auf die Nudelmaschine passen. Es kann immer sein, dass du irgendwann einmal eine andere Nudelsorte kochen möchtest
  • der sichere Stand beim Walzen von mechanischen Nudelmaschinen sollte gewährleistet sein
  • Die Nudelmaschine, sollte deinen Nutzungskriterien entsprechen
  • Besorge dir erst einige andere Meinungen oder sie dich auf unserem Portal um, bevor du den endgültigen Entschluss zum Kauf einer Maschine machst
  • Dann bleibt nur noch eins zu sagen: mach dein Teig, bring die Nudeln in Form, koch dir ein schönes Essen und lass es dir schmecken!

Die Anwendung –  Pasta selber machen mit Maschine

Möchtest du nun in die Anwendung übergehen, so ist zu beachten dass der Teig auch bei den Maschinen mit Sorgfalt behandelt werden muss. Wer sichergehen möchte, dass sein Teig in der Maschine keine Probleme hat, sollte somit auch auf einen Tag zurückgreifen der, wie schon oben genannt, geschmeidig, eher trocken und nicht klebrig ist.

Jeder hat selbstverständlich seine eigenen Präferenzen was der Nudelteig angeht. Somit sollte man sich auch nicht beeinflussen lassen und für sich entscheiden welcher Teig für einen selbst am besten ist. Natürlich sollte man einige Teigsorten ausprobieren.

Zur Anwendung: Die Anwendung ist bei den meisten nur Maschinen ob elektrisch oder mechanisch, etc. gleich. Es geht darum den Teig in eine Öffnung einzuführen wo er durch Formregister in Form gebracht wird.

Am besten du schaust dir mal auf unserem Youtube-Kanal vorbei. Dort zeigen wir anhand von einigen Nudelmaschinen wie dies genau funktioniert.

Hierbei ist zu beachten, dass man den Teig vorsichtig in die Öffnung hinein führt und langsam den Vorgang des Formens praktiziert.

Pasta selber machen mit Maschinen ist auch abhängig von der Leistung der Maschine: Es ist eine leistungsstarke Maschine, so kann man auch mehr Nudeln beziehungsweise Teig verarbeiten. Es ist eine eher schwache und Maschine sollte man selbstverständlich auch weniger Teig hineinführen.


Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten und dass dir das Pasta selber machen mit Maschine nun Freude bereitet !

Du benötigst eine Raviolimaschine bzw. einen Aufstaz  ? – Klick auf den Link


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*