Skip to main content

Tagliatelle selber machen ohne maschine

Wie geht man am besten vor ? 

Tagliatelle selber machen ohne MaschineBeim Tagliatelle selber machen ohne Maschine muss man zunächst selbstverständlich den Nudelteig herstellen. Je nach deiner Vorliebe kannst du dir ein Nudelteigrezept gestalten, das dir am besten schmeckt. Wir stellen auf unserem Portal Nudelteig in den verschiedensten Formen vor. Ob für Veganer, Vegetarier oder Leute, die einen herkömmlichen Nudelteig herstellen möchten, ist für jeden etwas dabei. Selbst farbige Teigrezepte stellen wir vor. Dort findest du auch eine präzise Anleitung wie du den Nudelteig herstellst.

Wenn du nun deinen Nudelteig gefunden hast und ihn hergestellt hast, ist die Weiterverarbeitung in die verschiedenen Nudelsorten an der Reihe. Bevor du deinen Teig jedoch ausbreitest empfehlen wir dir auf deiner Arbeitsplatte bzw. auf deinem Tisch eine Fläche ganz leicht mit Mehl zu bestreuen, um darauf später den Nudelteig ausrollen zu können. Das kannst du am besten schon während der Ruhezeit des Nudelteigs machen. Wenn die Ruhezeit von mindestens einer halben Stunde vorbei ist, kannst du nun deinen Teig auf dem Tisch ausbreiten. Dazu nimmst die ein ganz einfaches Nudelholz und breitest den Teig auf deinem Tisch bzw. deiner Arbeitsplatte aus. Auch hier solltest du dein Nudelholz ein wenig mit Mehl bestreuen, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

Nach ein paar Mal hin- und herrollen bist du schon an dem nächsten Punkt angekommen, nämlich der Teigdicke. Wie dick der Nudelteig sein soll bzw. wie oft du rollen, damit du die richtige Teigdicke hast, lässt sich pauschal nicht beantworten. Wie auch bei Nudelmaschinen, solltest du dir deine Teigdicke individuell anpassen, sodass du am Ende zufrieden bist. Denn es nützt nichts dir jetzt eine Vorgabe zu machen, die dir letztendlich nicht gefällt. Also unser Tipp: Schau einfach was für dich am besten ist. Jetzt kommt ein Schritt, der uns sehr Spaß macht, nämlich das Schneiden des Teigs zu den Nudeln.

Tagliatelle selber machen ohne Maschine (mit Pastabike) 

Da die Tagliatelle zwischen 5-10 mm breit sind, sollten man ungefähr auch die Breite beim Schneiden einhalten. Wenn du ein Pastabike nimmst, hast du natürlich keine Probleme breite festzustellen. Ein tolles Pastabike ist das Pastabike von Marcato. damit musst du nur die Breite einstellen und kannst schon deine Nudelteigbahn in Tagliatelle schneiden. Natürlich kannst du nicht nur deine Tagliatelle selber machen ohne Maschine, sondern sogar ohne Pastabike.

Tagliatelle selber machen ohne Maschine – mit einem herkömmlichen Messer

Natürlich musst du dir kein Pastabike kaufen, um Tagliatelle ohne Maschine herstellen zu können. Hierzu kannst du nämlich ganz einfach ein Messer benutzen. Beim Schneiden der Nudeln solltest du darauf achten, dass du die Breite einhältst und einen gerade Schnitt machst. Ein einfacher Trick, den wir immer angewendet haben als wir noch keine Nudelmaschine hatten: Ein durchsichtiges 30cm Lineal nehmen und daran entlangschneiden. So kann man die Breite von 5-10mm einhalten und die Nudeln sind gerade geschnitten.

Kochen oder trocknen ?

Wir raten dir die Nudeln direkt frisch zuzubereiten und sie direkt nach der Herstellung zu kochen. Im kochenden Wasser brauchen die frischen Tagliatelle zwischen 3-5 Minuten.

Wenn du die Tagliatelle allerdings an einem anderen Tag oder auch ein paar Stunden später essen möchtest solltest du die Nudeln trocken lassen. Dazu eignet sich besonders gut ein Nudeltrockner. Dann noch luftdicht verpacken und schon sind die Nudeln für einige Wochen haltbar.

Wenn du Fragen oder weitere Tipps zum Tagliatelle selber machen ohne Maschine hast, schreib uns doch gern ein Kommentar.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*