Skip to main content

Die Unold Nudelmaschine „Nudelmeister“- Wirklich ein Meister ? 

unold nudelmaschine erfahrungen In der Erfahrungsberichtsserie war nun nach den beiden vollautomatischen Geräten, dem Philips HR2358/12  sowie dem Philips HR2355/12, die Unold Nudelmaschine an der Reihe. Bei dieser Maschine haben wir uns gefragt was eine vollautomatische Nudelmaschine in diesem Preisbereich gegenüber den anderen vollautomatischen Geräten, die deutlich teurer sind, leisten kann. Im Folgenden Beitrag kannst du nun mehr über unsere Erfahrungen mit dem Unold Nudelmeister lesen.

Unser Erfahrungsbericht zusammengefasst

unold nudelmaschineZusammenfassend können wir sagen, dass die Unold Nudelmaschine nicht schlecht war. Man kann insgesamt 6 verschiedene Nudelsorten mit dem Unold Nudelmeister herstellen. Darüber hinaus hat man noch die Möglichkeit Wurst sowie Spritzgebäck herzustellen. Allerdings müssen wir auch sagen, dass man im Gegensatz zu den Philips Pastamakern einen qualitativen Unterschied bei der Nudelqualität sowie der Nudelherstellung merkt – jedoch auch einen enormen Preisunterschied.

Ein positiver Punkt war noch die Zerlegung der Maschine in seine Einzelteile, um sie nach dem Herstellen der Nudeln besser reinigen zu können. Auch die einfache Betriebsanleitung mit diversen Nudelteigrezepten ist hervorzuheben. Das Aussehen gefällt uns nicht so gut. Allerdings ist das natürlich Geschmackssache. Für Leute, die unbedingt eine vollautomatische Nudelmaschine haben wollen, allerdings nicht so viel Geld ausgeben möchten, ist der Unold Nudelmeister gut geeignet.


69,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Vor – und Nachteile der Unold Nudelmaschine 

Vorteile

  • 7 mitgelieferte Aufsätze
  • leichte Bedienung
  • vollautomatische Nudelherstellung
  • leicht zu reinigen
  • gute Nudelteigverwertung
  • Herstellung auch von Wurst und Gebäck
  • günstig
  • viele und gute Rezepte dabei

Nachteile

  • Nudelherstellung nicht auf höchstem Niveau 

Unser Bericht auf Youtube in Videoform

Technische Daten 

Kategorie Eintrag
Hersteller Unold
Modell Nudelmeister
Farbe weiß
Typ vollautomatische Nudelmaschine
Gewicht 0,998 Kg
Aufsätze 7 verschiedene (darunter auch ein Aufsatz für Gebäck)

Anleitung und Inbetriebnahme

Wie bei jeder Nudelmaschine wird auch bei dem Unold Nudelmeister eine Betriebsanleitung mitgeschickt.  Zu Beginn bekommt man erst einmal einen Überblick über die ganzen Zubehörteile der Maschine, um direkt zu wissen wofür die Teile zu gebrauchen sind. Nach den Technischen Daten sowie einigen Sicherheitshinweisen wird darauf hingewiesen, was man vor dem ersten Gebrauch tun sollte. Denn hier steht nämlich zunächst einmal die Reinigung der Maschine an. Bevor man mit der Herstellung der Nudeln beginnt, baut man die Unold Nudelmaschine auseinander, sodass man die einzelnen Teile gut reinigen kann. Mithilfe von Bildern sowie der schriftlichen Anleitung wird dies sehr gut verdeutlicht.

Wenn man damit fertig ist, kann es schon zur ersten Inbetriebnahme des Geräts bzw. zur ersten Nudelherstellung kommen. Dabei sind einige Dinge zu beachten. Allerdings gehen wir hier nicht ins Detail, da dies sonst den Rahmen des Berichtes sprengen würde. Wichtig zu erwähnen ist allerdings, dass man direkt nach der Herstellung das Gerät auseinanderbaut, damit der getrocknete Teig das Demontieren der Einzelteile erschwert. Dann werden noch einige Hinweise zum Kochen der Nudeln gegeben, sodass man nun ein schon fast fertiges Gericht zaubern kann, ohne wirklich Vorkenntnisse mitgebracht zu haben. Dann wird die Reinigung und Pflege des Geräts beschrieben. Mehr dazu kannst du unter dem Punkt Reinigung finden. Am Ende wird noch beschrieben, dass man auf diese Nudelmaschine 24 Monate Garantie hat und bei gewerblicher Nutzung die Garantie bei 12 Monaten liegt.

Zubehör

unold nudelmeister Mit der Unold Nudelmaschine werden selbstverständlich auch Zubehörteile mitgeliefert, die einige Handlungsschritte erleichtern. Zum einen sind dies zwei Messbecher, die man zum Abmessen von Mehl, Wasser und Eiern benutzen kann, aber auch für das Hineingießen über die Deckelöffnung nutzen sollte. Darüber hinaus wird ein Schlüsselring mitgeliefert, mit dem man die Aufsätze bzw. die Matrizen festziehen und lösen kann. Des Weiteren kann man mit dem Teigspatel die hergestellten Nudeln von von der Maschine abtrennen. Für Leute, die Wurst herstellen möchten, wird ein Wurstaufsatz ebenfalls mitgeliefert.

Aufsätze bzw. Matrizen

Die Unold Nudelmaschine wird insgesamt mit den folgenden 7 verschiedenen Aufsätzen geliefert. Darunter befinden sich nicht nur Nudelformaufsätze, sondern ein Spritzgebäck-Aufsatz zum Herstellen von Plätzchen oder anderem Gebäck:

  • Spritzgebäck
  • Pappardelle
  • Linguine
  • Fettuccine
  • Spaghetti
  • Tagliatelle
  • Rigatoni, Penne, Macaroni

Rezepte

In der Betriebsanleitung des Unold Nudelmeisters werden zusätzlich noch Rezeptideen mitgeschickt, mit denen man leckere Nudeln oder auch Wurstideen herstellen kann. Wenn du auf der Suche nach Nudelteigrezepten bist, schau dir doch einfach auf unserem Blog einen Nudelteig an. Folgende Rezepte findest du im Rezeptbuch der Unold Nudelmaschine:

Nudelrezepte:

  • Hartweizengrießnudeln
  • Hartweizengrießnudeln mit Wasser
  • Spinatnudeln
  • Tomatennudeln
  • Petersiliennudeln
  • schwarze Nudeln
  • Weizen- oder Dinkelvollkornnudeln
  • Curcumanudeln
  • Hochzeitsnudeln

Andere Rezepte:

  • Spritzgebäck
  • Pizzabratwurst
  • Käsestangen


69,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Herstellung der Nudeln

Funktion

Die Herstellung des Unold Nudelmeisters funktioniert allgemein wie bei allen vollautomatischen Nudelmaschinen:

Man sollte sich ein Teigrezept heraussuchen und die Zutaten in den dafür vorgesehenen Auffangbehälter geben. Anschließend stellt man an der Seite der Maschine den Knetvorgang ein und gibt von oben durch die Öffnung nach und nach Wasser zu der Knetmasse (für genauere Vorstellung ➔ Video). Die Knetzeit variiert von Teig zu Teig, beträgt in der Regel jedoch um die 3-5 Minuten.

Ist der Teig fertig geknetet, stellt man an der Seite die Funktion der Unold Nudelmaschine auf Nudeln Pressen und setzt vorn seine gewünschte Matrix (Nudelform) auf. Nun hat man unter Verwendung des mitgelieferten Schabers seine gewünschte Nudellänge zu wählen und hat somit seine Nudeln, fertig zum Trocknen.

Bedienung

Die Bedienung ist verhältnismäßg benutzerfreundlich und mit ein paar Knopfdrücken ist jede Funktion der Maschine zu erreichen. Es gibt kein digitales Display, was manchmal nur schwer zu Bedienen ist, sondern es ist alles schlicht und einfach gehalten.

Außerdem ist anzumerken, dass die Bedienung des Unold Nudelmeisters durch die mitgelieferten Utensilien sehr vereinfacht wird. Mit der Matrixzwinge ist das lösen der Matrix, auch bei festem Anschrauben kein weiteres Problem und der Teigschaber fungiert auch sehr gut beim Abtrennen der Nudeln.

Wie bei vielen Vollautomatischen Geräten, geht der Deckel des Mehl- und Teigbehälters nur mühselig abzuklippen, was jedoch auch der einzige Mangel in der Praxis ist.

Verarbeitung(squalität)

Zufrieden?… Solala

unold nudelmeister Mit der Qualität sind wir zufrieden… Nicht sehr Zufrieden, aber zufrieden. Die Unold Nudelmaschine ist ganz klar kein Spitzenreiter in der Kategorie der vollautomatischen Nudelmaschinen. Schon aufgrund des Preises, der im Verhältnis zu anderen vollautomatischen Nudelmaschinen recht niedrig ist, lässt sich vermuten, dass er nicht die beste Nudelqualität bietet.

Seine Nudeln sind in der Form recht rund, dick und allgemein sehr Massig. Man hat hier also hier nicht die Option von schön feinen, glatten, dünnen Nudeln (wobei dies bei vollautomatischen Nudelmaschinen sowieso immer etwas schwierig ist). Wer lieber diese Qualität von Nudeln erlangen möchte, ist wohl sowieso am besten mit einer manuellen, oder elektrischen Nudelmaschine bedient.

Auch bei den Matritzen ist anzumerken, dass einige Nudelsorten, wie komplett neue Nudelsorten aussahen und uns sehr suspekt vorkamen, da sie sehr stark von dem herkömmlichen Idealbild einiger Pastaarten abwichen (was nicht zwangsweise etwas schlechtes ist).

Generell muss all dies aber nichts schlechtes sein, da es ja für einige sogar ein Vorteil dieser Maschine ist. Der Großteil, würde dies vermutlich jedoch als Mangel präsentieren.

Heißt das nun die Nudelqualität ist komplett schlecht?

Nein, natürlich nicht. Wie bereits gesagt, bereitet diese Unold Nudelmaschine, vor allem mit Blick auf ihren Preis, sehr gute Nudeln zu. Im Verhältnis betrachtet ist sie zwar kein Spitzenreiter, aber man muss ja auch nicht immer mit allem an der Spitze reiten.

Der Teig läuft immer noch sauber durch und alles funktioniert Einwandfrei. Wer also auf der Suche nach einem vollautomatischen Modell ist, welches nicht gleich den Geldbeutel sprengt, aber trotz dessen gute Nudeln haben möchte, ist mit dieser Unold Nudelmaschine auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Nudelsorten, die man mit der Unold Nudelmaschine herstellen kann

  • Pappardelle: Pappardelle sind Nudeln, die eine Breite von mindestens einen Zentimeter haben. Hier bei der Unold Nudelmaschine sind diese, wie du auch schon im Video sehen kannst, sehr breit. Wir haben geschätzt, dass die Pappardelle von diesem Pastamaker rund 3-4cm breit sind, das heißt ziemlich breit im Gegensatz zu anderen Maschinen.
  • Linguine: Die Linguine ähneln der Spaghetti sehr. Allerdings sind sie im Gegensatz zu herkömmlichen Spaghetti etwas flacher. Wie diese gelungen sind, kannst du dir selbstverständlich auch im Video anschauen. Zu Linguine lassen sich eigentlich alle Soßen servieren die du möchtest. Wir mögen eine pikante Soße sehr gerne und können dir nur empfehelen mal solch eine Soße auszuprobieren.
  • Fettuccine: Fettuccine gehören fast schon zu den Klassikern unter den Pastasorten. Fettuccine lassen sich nicht nur mit der Unold Nudelmaschine, sondern mit nahezu allen Pastamakern zubereiten. Allerdings gibt es selbstverständlich hierbei auch Unterschiede in der Nudelqualität. Unserem Geschmack nach, waren die Fettuccine bei dem Unold Nudelmeister, ebenfalls wie bei den anderen Aufsätzen, sehr massig und breit. Wer das mag, sollte sich den Unold Pastamaker auf jeden Fall zulegen.
  • Spaghetti: Bei den Spaghetti kommen wir natürlich zu den Klassikern unter den Nudelsorten. Diese lassen sich mit der Unold Nudelmaschine selbstverständlich auch herstellen. Wir erwähnen es immer wieder: Wer schon einmal selbstgemachte Nudeln bzw. Spaghetti gegessen hat, wird nie wieder Nudeln aus dem Supermarkt kaufen.
  • Tagliatelle: Auch die Tagliatelle gehören zu den wohl bekanntesten Nudelsorten, die auch unter dem Namen „Bandnudeln“ bei uns in Deutschland bekannt sind. Zu Tagliatelle lassen sich wunderbare Beilagen servieren. Wir mögen ganz besonders Tagliatelle mit Lachs oder Balsamicogemüse. Was du zu Tagliatelle isst, bleibt natürlich dir überlassen.
  • Rigatoni: Rigatoni, die auch unter dem Namen Macaroni oder Penne bekannt sind mögen wir auch sehr gerne. Besonders für Nudelaufläufe eignen sich Rigatoni bestens. Die Rigatoni der Unold Nudelmaschine sind hervorragend gelungen.

Reinigung

Unold Nudelmaschine reinigen Als wird mit der Reinigung begonnen haben verlief alles gut. Wir haben zunächst die Unold Nudelmaschine in ihre Einzelteile zerlegt und konnten somit sehr gut die einzelnen Teile sowie das ganze Haupstück sehr gut reinigen. Wir raten dir, dass ihr nachdem du deine Pasta fertig gemacht hast, die Maschine für 24 Stunden stehen zu lassen, damit man besser die Nudelteigreste entfernen kann. As es dann zur Reinigung der Aufsätze bzw. Matrizen kam, wurde die Reinigung allerdings etwas schwerer. Uns hat ganz klar ein spitzes Reinigungswerkzeug gefehlt, mit dem man die besonders dünnen Löcher der Aufsätze säubern kann.

So war es ziemlich schwierig alle Reste aus den Matrizen zu entfernen. Dies ist jedoch ein altbekanntes Problem bei vollautomatischen Nudelmaschinen. Auch bei den Philips Pastamakern ist diese Reinigung etwas mühselig, allerdings bekommt man dort ein Ausstechgerät mitgeliefert. Aber was haben wir dann gemacht ? Wir haben versucht den ganzen Teig in warmen Wasser aufzuweichen, um später mit einen spitzen, dünnen Holzstab die Teigreste ganz vorsichtig zu entfernen. Gut bei dem Unold Nudelmeister ist, dass man diesen mit Wasser reinigen darf. Denn einige elektrische sowie nahezu alle manuellen Nudelmaschinen sollten nicht mit Wasser oder gar Spülmittel gereinigt werden, da sonst die Walzen kaputt gehen können. Auf dieses Defizit muss man hier nicht achten, sodass man keine bedenken haben muss, bei der nächsten Pastazubereitung noch Nudelteigreste in der Maschine zu finden, wenn man diese aus dem Schrank holt.


69,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Fazit und unsere Erfahrungen 

Zusammenfassend können wir sagen dass uns die Unold Nudelmaschine nicht schlecht gefallen hat. Die Vielfalt der Nudelsorten, die man herstellen kann ist beachtlich. Auch die gegen die Nudeln kann man nichts sagen, solange man es deftig mag. Preislich liegt die Maschine im Bereich der manuellen Nudelmaschine, obwohl die Unold Nudelmaschine vollautomatisch funktioniert. Nach unseren Erfahrungen gibt es allerdings auch ein paar Dinge, die uns nicht so gut gefallen haben. Zum einen war es das Aussehen, was natürlich Geschmackssache ist.

Allerdings hatten wir bei der Reinigung wie oben schon beschrieben einige Probleme. Da hat uns ganz deutlich ein spitzer Gegenstand gefehlt, mit dem man die Nudelteigreste von den Aufsätzen entfernen kann. Die Nudelqualität war nicht schlecht,jedoch ist diese nicht mit den Philips Pastamakern vergleichbar. Allerdings preislich ebenfalls nicht. Denn da liegen die Philips Nudelmaschinen deutlich über der Unold Nudelmaschine.